Das Museum für Sepulkralkultur gibt es schon seit 1992. Es ist dem Themenfeld Sterben, Tod, Bestattung, Trauer und Gedenken gewidmet. Durch Aufklärung, Beratung und Vermittlung in Ausstellungen, Tagungen, Vorträgen, Seminaren und Veranstaltungen gelingt es, Diskurse anzustoßen, die einerseits den Wandel der Sepulkralkultur lebendig begleiten und andererseits die Möglichkeit für eine bewusste Auseinandersetzung mit dem Tod bieten: Dies evoziert nicht nur die Chance vielfältiger Selbstreflexion, sondern trägt maßgeblich dazu bei, die besondere Wertigkeit, Einmaligkeit und Würde unseres menschlichen Daseins zu erkennen.

Die Ausstellung im Museum gewinnt noch einmal durch die einzigartige Architektur des Gebäudes, die mit einer gelungenen Symbiose von alt und modern, schwebenden Ebenen, Licht und einem grandiosen Blick über Kassel ein weiteres Erlebnis bietet.

Das Museum für Sepulkraltkultur zeigt uns virtuell Ausstellungen, die bereits abgelaufen sind und Werke, die Sie im Moment bei einem analogen Besuch noch erleben können.